POLYPROPYLEN-KLEBEBÄNDER UND UMWELTSCHUTZ

Im Vergleich zu PVC enthalten PE (Polyethylen) und PP (Polypropylen) weniger problematische Inhaltsstoffe, sie haben ein kleineres Potenzial für die Bildung des Sickerwassers und ein deutlich kleineres Potential der Bildung von Dioxin im Brandfall, und sie stellen kleinere technische Schwierigkeiten und Kosten beim Recycling dar.

POLYPROPYLEN-KLEBEBÄNDER UND UMWELTSCHUTZ

Sie sind auch mit kleineren technischen Problemen und Kosten beim Recycling verbunden. Polypropylen ist geruchlos und hypoallergen, es ist physiologisch unbedenklich

  • Es ist geschmacklos, unschädlich für Haut und Schleimhäute. 
  • Bei seiner Verbrennung gibt es keine für die Gesundheit oder für die Umwelt bekannten schädlichen Effekte. 
  • Polypropylenfolien im Allgemeinen enthalten keine Pigmente oder andere Zusatzstoffe auf der Grundlage von Schwermetallen oder Cadmium und sind frei von Weichmachern und Säuren. Ihre Struktur garantiert trotz kleiner Stärke eine hohe Festigkeit beim Reißen und dadurch kann die Abfallmenge reduziert werden.

Die Herstellung von Polypropylen stellt im Vergleich zu vielen anderen Materialien eine geringere Belastung für die Umwelt dar. Polypropylen ist auf der Deponie neutral, lässt keine Schadstoffe frei und kann ohne Probleme in Müllverbrennungsanlagen verbrannt werden. Es ist ideal für Wärmerecycling der Energie (Heizwert von 42 MJ/kg -> Holz 19-20 MJ/kg) oder auch für Materialrecycling.

Weitere Beiträge

Im Rahmen der Verbesserung unserer Dienstleistungen nutzen wir Cookies. Genauere Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden unter folgendem Link.

SchließenNotwendigEinstellung akzeptierenAlles akzeptieren

Öffnen Sie das Cookies-Fenster